Als Grundlage für die Entwicklung der auf Schienen geführten Bahn galt zunächst mal das Rad.

Aber nicht als Beförderungsmittel für Menschen wurde sie zunächst eingesetzt, sondern im Bergbau für den Transport von Kohle, Steinen, etc. So war das Rad schon im Mittelalter ein häufig eingesetztes Transportmittel.

Durch die Erfindung der ersten verwendbaren Dampfmaschine 1712 durch Thomas Newcomen und zahlreiche Verbesserung u.a. durch James Watt, gab es plötzlich auch die Möglichkeit über Tage diese Kraft zu nutzen. Ein weiterer Schritt dazu war die Erfindung der Dampflokomotive im Jahr 1804 durch den Engländer George Stevenson.

Die erste reine Eisenbahnstrecke, die von Manchester nach Liverpool führte, wurde 1828 eröffnet. Sieben Jahre später folgte die erste deutsche Bahnstrecke von Nürnberg nach Fürth.

Zunächst wurden nur kurze Strecken bedient, etwa zwischen wichtigen Industrie- oder Hafenstädten. Die erste Fernbahn mit immerhin 132 Kilometer Länge war der Great Junction Railway in Mittelengland.

Bald schwappte die Erfindung auch über den Atlantik nach Amerika über und diente der Erschließung des jungen Kontinents durch die zahlreichen Siedler. Durch die endlosen Weiten des Landes, dem Erfindergeist der Neuangekommenen und deren Geschäftstüchtigkeit, überholte man bald England als führende Nation in diesem Sektor.

Der bald weltweite Siegeszug dieses Transportmittels war nun nicht mehr aufzuhalten. Auch die Elektrifizierung war bald ein großes Thema, auch um von der Kohle unabhängig zu werden.

Erste Versuche gab es schon 1830, die aber meist an der zu geringen Kapazität der Batterien scheiterte. Erst mit der Speisung der Loks durch Oberleitungen oder Stromschienen gelang ein echter Durchbruch in dieser Frage. Einen entscheidenden Anteil dabei hatte die Firma Siemens.

Der Amerikanische Bürgerkrieg und die beiden Weltkriege ermöglichten, auf Drängen der Militärs, die den Vorteil eines schnellen Transports von Truppen und Material bald erkannten, eine rasche Weiterentwicklung des Systems Bahn.

Nach 1945 und der positiven wirtschaftlichen Entwicklung in vielen Teilen der Welt wurde das Bahnnetz dichter, und Sicherheit, Schnelligkeit und Komfort stetig verbessert.